Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

10.06.2020 23:13
von Florian Abt
(Kommentare: 0)

Übersaatverfahren im Grünland

Fragestellung: Welche zeitlichen Kombinationen von Bodenbearbeitung und Saatverfahren für Übersaaten führen zur höchsten Ertragssteigerung im Grünland?

Ziel einer Übersaat ist es, einen Bestand futterbaulich aufzuwerten. Zudem sollten erwünschte Pflanzen in lückigen Beständen etabliert werden. 

Standort: Parzelle Weid rechts (3.6 ha)

Versuchsanordnung

Versuchsart: Streifenversuch
Anzahl Versuchsstreifen: 8 Streifen à 6 m und 1 Streifen à 8 m
Saatstärke: 20 kg/ha
Saatgut: Übersaatenmischung UFA U-Swiss MS

Untersuchte Verfahren

Variation der vorgängigen Bodenbearbeitung

Wir untersuchen die Effekte folgender Bodenbearbeitungen vor der Saat:

  • Wiesenegge

  • Bearbeitung bei Durchfahrt mit Übersaatkombination

  • Anzahl und Intensität der Striegeldurchgänge

  • Keine vorgängige Bearbeitung

Saatgutablage:

Wir untersuchen die Effekte folgender Saatgutablagen:

  • oberflächliche Saatgutablage

  • Durchsaat (Saatgutablage in Schlitzen)

Variation der Bodenbearbeitung nach der Saat:

Wir untersuchen folgende Bodenbearbeitungsvarianten nach der Saat:

  • Walzen

  • Striegel

  • Ohne nachträgliche Bearbeitung

 

Eingesetzte Technologien und Geräte

  • Automatisches Lenksystem mit RTK-Genauigkeit von ± 2cm

  • Striegel, Übersaatkombination (Walze, Striegel, Sämaschine), Durchsämaschine, Walze

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Copyright 2021 Swiss Future Farm